cover-leseinsel

REIF FÜR DIE LESEINSEL

Allgemein
Keine Kommentare

Winterzeit ist Bücherzeit. Denn die kalten Tage laden buchstäblich dazu ein, es sich zu Hause mit der Lieblingslektüre gemütlich zu machen. Dazu muss natürlich auch das Ambiente stimmen …
Auch wenn der Winter seine reizvollen Seiten hat und wir ihn mit klarer Luft und romantischen Schneelandschaften gar nicht missen möchten, schadet es nicht, der frostigen Jahreszeit zumindest für ein paar Stunden zu entfliehen. Und das Schöne ist, dazu muss man gar nicht unbedingt ein Flugzeug besteigen, geschweige denn die eigenen vier Wände verlassen. Alles was man braucht, ist ein gut bestücktes Bücherregal. Ist es draußen eisigkalt, setzt man sich nur zu gerne neben Raimund Gregorius in den Nachtzug nach Lissabon, um mit Pascal Merciers Protagonisten durch die portugiesische Hauptstadt zu streifen.

interior-style-bevonboch

 

„Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen“, wusste schon Cicero. Hier hat man die Qual der Wahl, mit welchem Buch man es sich sich auf dem Sofa gemütlich gemütlich macht. Der Kelim-Hocker aus der Brigitte von Boch-Kollektion wurde kurzerhand zum Coffee-Table umfunktioniert.

couch-zimmer-entspannung

Oder man reist kurzerhand in die gegensätzliche Himmelsrichtung, nämlich ins südschwedische Ystad, und geht dort mit Henning Mankells geschaffener Kunstfigur Wallander auf Verbrecherjagd. Aber auch Alexandre Dumas’ Demi-Monde, die Pariser Halbwelt, hat ihre Reize. Auf dem heimischen Sofa lässt es sich bestens mit dem jungen Armand Duval und seiner Kameliendame Marguerite mitleiden, die sich hoffnungs- und aussichtslos verfallen sind. Neben einem guten Buch ist das Ambiente natürlich maßgeblich am perfekten Lesevergnügen beteiligt. Für gemütliche Rückzugsorte mit behaglichem Licht findet sich in jeder Wohnung Platz. Und zudem verleiht die richtig in Szene gesetzte Lieblingslektüre oder gar eine kleine Bibliothek dem eigenen Zuhause erst die persönliche Note. Denn – um im Thema zu bleiben und Cicero zu zitieren – „Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.“

buntes-wohnzimmer

Es muss nicht immer der Fernseher sein, vor dem man sich im Wohnzimmer versammelt. Auf dem freundlich hellen Sofa „Montant“ aus der Brigitte von Boch-Kollektion mit bodenlangen Houssen und geschwungenen Lehnen im Hollywoodstil der 30er-Jahre findet die ganze Familie Platz, um zu Schmökern. Deckenbalken und Holzboden schaffen zusammen mit den apfelgrünen Vorhängen und rustikalen Elementen die perfekte Stimmung, um den Alltag für ein paar Seiten lang zu vergessen.

himmelbett-enspannen

„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ – wie diese besungene Dame hält es nahezu die Hälfte aller Buchliebhaber, und bevorzugt das Schlafzimmer zum Lesen. Dafür muss natürlich die Atmosphäre stimmen – Bettwäsche mit floralen Motiven, romantische Bettgardinen und als i-Tüpfelchen ein Kristallleuchter. Da Letzterer eher dekorativen Zwecken gilt, erhellt Tischlampe „Pulton“ aus der Brigitte von Boch-Kollektion die abendlichen Lesestunden.

inhalt-leseinsel

Zusammenfassung aus der „Living 01/2014“

Vorheriger Beitrag
JAZZ- UND FLAMMKUCHEN-ABEND
Nächster Beitrag
Biologischer Moselwein ist Weltspitze
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü