Wassergrün

Am Gartenteich pulsiert jetzt die Natur – und lockt viele Gäste

Die Elemente ziehen an. Wasser, Erde und Luft; es muss etwas mit unserer Vorstellung vom Paradies zu tun haben, dass wir auch im kleinsten Reihenhausgarten nicht selten der Versuchung erliegen, einen Teich anzulegen. Tatsächlich entwickelt sich das meist trübe  Nass ganz schnell zu einem Magneten für Flora und Fauna. Es bringt das Idyll fast an jeden Ort – zumindest in den Augen des stolzen Besitzers. Welche Bühne könnte auch schöner sein, um die Natur zu betrachten. Meist stellen sich bald Libellen ein, vielleicht auch ein Frosch; der üppig wuchernde Bewuchs ist käuflich, und kommt aus der Baumschule oder dem Gartencenter. Jetzt fehlen nur noch ein Stuhl und ein Tisch und dann kann in diesem Mikrokosmos keine gewöhnliche Welt der Entspannung mehr etwas anhaben …

Zusammenfassung aus der „Living 03/2008“

Besuchen Sie auch unseren Hotelteich am Linslerhof und genießen Sie die Ruhe und Idylle am kühlen Wasser!

Vorheriger Beitrag
Gartenarchitekten
, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü